DSC01764_1
Visualisierung
Grundriss
Grundriss
Schaubild
Visualisierung
Visualisierung
Visualisierung
Visualisierung

Die Gemeinde Göda bei Bautzen ist zukünftiger Eigentümer (Übernahme durch die evangelische Kirche) eines zweigschossigen Gebäudes nahe des Dorfplatzes und in direkter Nähe zur Kirche und dem Friedhof. Dieses Gebäude steht zum Großteil unter Denkmalschutz und wurde früher als Kirchschule genutzt. In der jüngeren Vergangenheit diente das Gebäude als Lagermöglichkeit für die Friedhofsnutzung. Ziel des Wettbewerbes war es, mit einer nachhaltigen Planung auf der Grundlage eines geeigneten Nutzungskonzeptes und angemessener Investitionskosten eine Aufwertung des Standortes zu erreichen. Durch Fördermittel für den ländlichen Raum sowie Fördermittel der Denkmalpflege soll eine Finanzierung des Projektes ermöglicht werden. Der Entwurf zeichnet sich durch zurückhaltende Eingriffe in die Substanz aus und richtet sich zum großen Teil auf die Belichtung des Gebäudes aus. So ist z.B. im Giebel hinter einer vertikalen Bretterverschalung eine Pfostenriegelwand eingesetzt, die durch Glasaus-schnitte in den Zwischendecken eine Tageslichtdurchflutung des gesamten Baukörpers ermöglicht. Ebenso wurde das Hauptor aus Glas gestaltet, sodass im Erdgeschoss ein großer Mulitfunktionsraum für die Gemeinde entsteht. Im Obergeschoss ist ein Austellungsraum für den Heimatverein vorgesehen, der durch eine aus Glas umlaufende Wand getrennt ist. Diese Trennung ermöglicht eine indirekte Belichtung und einen Blickschutz für den Tagungsraum des Vereins.

1. Preis